August 2011 - Kinderdorf Fliegen PDF Drucken E-Mail

Für mehr und höher auflösende Bilder siehe Fotoalbum 2011:
Bilder August 2011 - Kinderdorf Fliegen

 

Ferienfliegen mit dem Caritas Kinderdorf Irschenberg am 16.08.2011

Am 16.08.2011 organisierte der FC-Condor für das Caritas-Kinderdorf in Irschenberg einen Flugtag bei Traum-Wetterbedingungen auf dem Flugplatz in Antersberg.
Insgesamt 8 Vereinsmitglieder hatten sich zur Unterstützung dieses Flugtages auf dem Vereinsgelände eingefunden.
Unter der Organisation von Ludger Otto und Fluglehrer Manfred Ried konnten um 10h in der Früh eine Gruppe von 7 Kindern und Jugendlichen des Caritas Kinderdorfes unter der Leitung des stv. Leiters Geralf Fuhr auf unserem Fluggelände begrüsst werden. Ludger Otto stellte kurz den Verein und seinen Flugzeugpark vor und erklärte die sicherheitsrelevanten Verhaltensrechtlinien bevor es ans gemeinsame Ausräumen ging.
Dann wurden die beiden Doppelsitzer ASK21 und Twin Astir zum Startpunkt 31 gebracht und Gerhard Wolf baute die Winde auf.
Nach einer kleinen Einweisung in die Geheimnisse des Segelfluges und die technische Handhabung der Flugzeuge durch Fluglehrer Manfred Ried wurden die ersten Startvorbereitungen getroffen.
Jedes Kind konnte an diesem Tag mindestens zweimal mit dem Segelflugzeug die Umgebung von Antersberg erkunden. Dabei wurde sogar der Irschenberg thermisch erreicht. Bernhard Brandl konnte mit seinem Gast Michael mehr als eine Stunde motorlosen Flug geniessen. Alle Kinder und Jugendlichen stellten sich dabei als belastungsstark dar, denn  "Kotztüten" bei der vielen Kurbelei waren nicht notwendig.

Ausserdem spendeten Martin Austen, Bernhard Brandl und Ludger Otto kostenlose Rundflüge mit der Savage, so dass jeder Gast in den Genuss eines Motorfluges kam. Geralf Fuhr konnte "sein" Kinderdorf ebenso mal aus der Luft inspizieren.

Mitfahrten mit dem "Lepo" Audi A8 und auf dem Bulldog brachten Kinderaugen zum Strahlen.
Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass wir dieses Ferienfliegen fürs Kinderdorf wiederholen wollen, denn solch glückliche und dankbare Kinder und Jugendliche am Ende eines tollen Tages sind schon ein ganz besonderes Geschenk für den FC-Condor gewesen.

Geralf Fuhr als stv. Leiter des Caritas-Kinderdorfes bedankte sich in einem Email an den FC-Condor mit folgenden Worten:

"Ich bin gestern Abend mit 7 erschöpften, aber sehr glücklichen und schwer beeindruckten Jugendlichen nach Hause gefahren.
Das Fliegen war ein wirklich einzigartiges Erlebnis (das Auto- und Traktorfahren natürlich auch)!

Gerade für unsere Kinder hier im Kinderdorf ist es schön zu erleben, wenn sich jemand für sie Zeit nimmt und Interesse zeigt. Und das war durch euren einzigartigen Einsatz wirklich sichtbar.
Dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken - und natürlich auch für den großen finanziellen Einsatz!"