August 2008 - Bad Neustadt PDF Drucken E-Mail

Für mehr und höher auflösende Bilder siehe Fotoalbum 2008 Bad Neustadt

 

Bericht von Florian Heß zum Fluglager in Bad Neustadt an der Saale vom 2.8. – 13.8. 2008 zusammen mit Claudia & Gregor Bleckmann, Christoph Schwaiger, Dirk Ittner, Michael Winkelmann, den Greilinger, etc.

2.8.2008:
Gregor Bleckmann war am morgen schon gestartet und wartet auf uns bereits in Bad Neustadt an der Saale auf dem Grasberg. Christoph und ich starten nachmittags Richtung Bad Neustadt. Über Nürnberg geht es an Bamberg vorbei bis kurz hinter Schweinfurt, schön gemütlich was der Hänger halt zulässt, auf die A 71 Richtung Erfurt. An der Abfahrt Münnerstadt geht es über Umgehungsstraßen nach Bad Neustadt. Nach dem unsere alten Autos mühelos den Anstieg zum Flugplatz gemeistert haben, sind wir um 18:30 an unserem Ziel. Gregor wartet schon auf uns und hat schon alles klar gemacht mit dem Abstellplatz für die LS 3. Nachdem endlich ein Freund von Gregor gelandet ist lassen wir denn Abend mit einem gemütlichen Spaziergang und Einkehr bei einem der zwei Italiener der Stadt ausklingen.

3.8.2008 (OLC: Gregor, Christoph):
Geweckt werden wir erst einmal von einer kurzen Schauer. Nach dem Briefing um 10 Uhr haben wir keine rechte Lust zu fliegen. Es ist ziemlich windig und auf den Höhen der Röhnhügel liegen die Wolken auf. Gegen Mittag trifft dann Claudia mit der Ka6 ein. Sie ist morgens um 8:00 Uhr in Antersberg los.
Das Wetter wird zusehends besser, so dass wir nach einigem hin und her uns doch dazu entschließen noch Aufzurüsten. Gregor starte um 16:40. Christoph ist 12 min. später dran. Christoph muß erst einmal den näheren Platzbereich erkunden. Gregor fliegt mit der Kestrel und seinem Freund weiter weg. Gregor war ja auch schon öfter hier und kennt die Gegend halt schon besser.

4.8.2008:
In der Nacht und morgens hatte es geregnet. Mittags bläst ein strammer Wind aus Westen und das Wetter taugt eher was zum Drachensteigen lassen denn zum Fliegen, was wir dann nachmittags auch tun, bevor wir das örtliche Schwimmbad, 10 Min. Fußmarsch vom Flugplatz entfernt, ausprobieren. Den Abend lassen wir mit einem Schlemmeressen im Biergarten ausklingen.   

5.8.2008 (OLC: Gregor, Florian, Christoph, Claudia):
Florian muß erst einmal die Bad Neustädter Winde testen. Nach der 2. Platzrunde entschließt er sich dann doch zu einem F-Schlepp. Nach ersten zaghaften Schritten Richtung Röhn fliegt er dann doch erst einmal im Platzbereich umher. Zum Nachmittag hin wird es dann immer besser, so dass doch noch ein Flug zur Wasserkuppe drin ist. Anschließend wird noch Delphinflug an den super Wolkenstraßen geübt. Tagesleistung doch noch gut 200 km. Christoph kämpft sich derweilen mit der Ka6 durch die Gegenden, Nachdem Claudia nach gut 2 Std. im Platzbereich genug hatte.  Gregor fliegt an dem Tag südlich an Nürnberg vorbei über Regensburg in den Bayrischen Wald und dann über den Oberpfälzer zurück nach Bad Neustadt. Am Ende hatte er 518 Km geflogen    

6.8.2008:
Nach dem wir am Vortag alle geflogen sind und es mehr nach Blauthermik mit starkem Wind aussieht, beschließen wir den Tag mit Faulenz zu verbringen.

7.8.2008 (OLC: Gregor, Christoph):
Streckenflug Christoph und Gregor. Erst Blauthermik, zum Abend hin dann gute Wolken vor der Regenschauern der nächsten Front.

8.8.2008:
Nach einem verregneten Vormittag lädt das Wetter mal wieder mehr zum Dahinleben ein.  

9.8.2008 (OLC: Gregor, Christoph):
Außenlandung Christoph bei Weißenbach etwa halbe Strecke von der Wasserkuppe zurück nach Bad Neustadt. In den um geeggten Getreide Acker sind wir zum Abrüsten lieber nicht rein gefahren. Das mit der Anfahrsbeschreibung muß Christoph noch üben. Wir kamen von der anderen Seite wie beschrieben.   

10.8.2008:
Wir haben auf Wetter gewartet und den Tag mit lesen, schlafen, quatschen rumgebracht. Tagesausbeute Null Starts.

11.8.2008 (OLC: Gregor, Florian):
Unsere Serie scheint abzureißen: Bisher haben wir jeden 2.Tag geflogen.
Die Optik ist eigentlich nicht so schlecht. Wir können uns nur nicht aufraffen unsere Flieger aufzurüsten. Die Vorhersage für die nächsten Tagen ist so schlecht, dass Christoph beschlossen hat heute Abend Richtung Heimat zu starten. Wie in den letzten Tagen häufig, rüsten wir mittags doch noch kurz entschlossen auf. Mir gelingt sogar der Einstieg in die Thermik aus der Winde. Die Basis ist bei etwa 1000m über Platz, aber von Süden zieht leider eine Abschirmung herein. Die ersten Vorboten der aufziehenden Front, die uns am Folgetage Dauerregen bescherte.  

12.8.2008:
Da es am Regnen ist und die Leute vom AC München aus Greiling uns eingeladen haben, mit ihnen zu Schleicher zu fahren, beschließen wir vorher noch einen Abstecher zur Wasserkuppe zu machen und das Segelflugmuseum zu besuchen. Nachmittags sehen wir uns dann noch die Fertigung von Alexander Schleicher Flugzeugbau in Poppenhausen an. Christoph, der doch noch einen Tag länger geblieben ist, startet abends noch nach Hause.

13.8.2008:
Morgen geht es in Antersberg mit dem Aufbau des Flugplatzfestes los, so dass ich heute meine Sachen packe und nach Hause fahre. Die Flüge, die ich hier in Bad Neustadt gemacht habe, haben Lust auf mehr gemacht, so dass ich sicher noch mal wieder nach Bad Neustadt fahren werde. Hoffentlich beim nächsten mal mit besserem Wetter.

 


Weiterführende Links:

Aeroclub Bad Neustadt

Bad-Neustadt-Fliegerlager der Greilinger (selber Zeitraum)