April 2009 - Lesce PDF Drucken E-Mail

Für mehr und höher auflösende Bilder siehe Fotoalbum 2009:
Lesce
April 2009


Bericht von Christoph Schwaiger zum Fliegerurlaub in Lesce Bled vom 05.04. bis 13.04.2009.

Hier die Kurzbeschreibung der Flüge. Für eine Kartendarstellung des Flugwegs und detailliertere Flugbeschreibung klicke jeweiligen Link:

05.04. Anfahrt
Spätabends noch 10 Minuten Checkflug mit dem Blanik. Faszinierend der Blick auf die bereits eingeschaltete Landebahnbeleuchtung des nur 26km entfernten Verkehrsflughafens von Ljubljana.

06.04. (OLC)
Bei bester Frühlingsthermik geht es über Gailtal / Lesachtal weit nach Westen zu den Dolomiten / Pustertal / Bruneck.

07.04. (OLC)
Nach wie vor ist die Thermik genial und ich fliege heute nach Norden bis zum Alpenhauptkamm / Mauterndorf / Lungau

08.04. (OLC)
Ein Tal weiter nördlich als vorgestern fliege ich westwärts über das Drautal und Kreuzeckgruppe bis nördlich Lienz.
Abends hat Hansi Fitterer am Triglav (2864m, höchster Berg Sloweniens) dynamisches Steigen gefunden. Er holt den Janus und mich ab und an der Perlschnur Hansi-Janus-PP spielen wir uns nordöstlich des Triglavgipfels. Wolken ranken sich um die zackigen Spitzen der julischen Alpen und der Schein der Sonne durch den Paß nördlich des majestätischen Triglav-Massivs sieht aus wie das Tor zum Himmel. Was für ein Anblick ...!

09.04. (OLC)
Nach anstrengendem Gebastel am Anfang folgt nur ein kurzer Abstecher bis zum Reißkofel im Gailtal, dann eine Fototour in den Julischen Alpen.

10.04. (OLC)
Da es nahezu blau ist und ich die letzten Tage viel geflogen bin, starte ich sehr spät und beschränke mich auf das täglich obligatorische Karawanken Ridge Riding. Es macht einfach riesen Freude an den Hängen auf den 30km zwischen Mittagskogel und Koschuta / Grintavec hin und her zu fliegen ohne Höhe zu verlieren.

11.04. (OLC)
Es gibt wieder schöne Wolken und ich fliege noch mal zu den Lienzer Dolomiten / ins Lesachtal.

12.04. Heimfahrt
Nach 6 Tagen Fliegen in Folge mache ich heute Pausetag auf der Autobahn und will lieber morgen in Antersberg wieder fliegen.

13.04. (OLC )
Gutes Wetter herrscht auch auf der Alpennordseite und ich kann von Antersberg aus bis ins Engadin fliegen.

 

Highlights des Urlaubs:

  • Jeden Tag Sonnenschein und gute Thermik!
  • 37,5 Flugstunden bei 7 Flügen (und es wäre viel mehr möglich gewesen)

  • 2500 Streckenkilometer

  • Dolomiten, Lungau, östliche Karawanken

  • Das Tor zum Himmel ...

  • Entspanntes Hangsoaren an den Karawanken

  • wunderschön wie die Sonne abends hinter der Kulisse des Triglavs verschwindet

  • viele Bekannte aus Geitau, Zell am See, Vogareuth, Mühldorf, ...
    (Rekord: 16 Leute beim Abendessen)

 

Fazit:

Wahnsinns Glück mit dem Wetter, geniale Flüge und viele nette Menschen!

 

Weiterführende Links:

Internetseite von Lesce siehe hier