• 170621_01_600
  • 170624_01_600
  • 170624_05_600

Für mehr und höher auflösende Bilder siehe Fotoalbum 2017:

Bilder Juni 2017 - Prüfung und Alleinflug

 

Juni 2016 - Antersberger haben Segelfliegerausbildung mit großem Erfolg abgeschlossen

Eine ganz besondere Woche haben die Flugschüler des FC Condor Antersberg e.V. zur Sonnwende 2017 erlebt – wichtige Schritte in Richtung Pilotenschein mit Erfolg bestanden.

Drei unserer Flugschüler haben ihre Segelflugausbildung mit der praktischen Prüfung vor dem Luftamt Süd abgeschlossen.

Nach der anfänglichen Prüfungsnervosität und den Fragen des Prüfers, Karl Schmaus, starteten die drei zu ihren Prüfungsflügen.

Gestartet wurde mit unserem doppelsitzigen Segelflugzeug, einer ASK 21 an der Winde auf eine Höhe von 350 m.

Hochgezogene Fahrtkurven, exaktes Fliegen einer Acht, Steilkurven und Ziellandungen wurden vom Prüfer gefordert.

Die Prüflinge hatten viel mit unseren ehrenamtlich tätigen Fluglehrern geübt und meisterten die Prüfungsflüge, sehr zur Erleichterung unseres Ausbildungsleiters, Ludger Otto,  souverän.

Nach anerkennendem Lob des Prüfers stiegen die frischgebackenen Piloten erleichtert und überglücklich aus dem Flugzeug, um gleich darauf dem Nächsten beim Start zu helfen.

Am nächsten Samstag folgte ein weiteres unvergessliches Highlight in einer Pilotenausbildung -  zwei Schüler starteten zu ihren ersten Alleinflügen.

Thomas Jellitsch krönte seine ersten Alleinflüge mit sanften gekonnten Landungen.

Maxi Lippert aus Tuntenhausen hat seinen 14. Geburtstag kaum erwarten können – dem Zeitpunkt ab dem er endlich zu seinem langersehnten Alleinflug starten durfte.

Nur fünf Tage nach seinem Geburtstag war es so weit.

Auch er zeigte den Fluglehrern, dass er das Gelernte gekonnt umsetzen kann und stieg nach der dritten Landung mit breitem zufriedenem Grinsen aus dem Flugzeug um die Gratulationen entgegenzunehmen.

„Ohne Fluglehrer fliegt die ASK ja noch viel besser“ war sein trockener Kommentar.

Ganz guter alter Tradition nach wurden ihnen der Hosenboden zur Förderung der Sensibilität des Gefühls für Aufwinde von allen anwesenden Mitgliedern versohlt.

Unser Fluglehrerteam würde sich über neue Flugschüler – im Alter von 14 bis 80 - Jahren sehr freuen.